Links

Linksammlung

Auf dieser Seite finden Sie Links (Verknüpfungen) zu anderen Internetseiten, die interessante Informationen für Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohter Menschen enthalten. Wir machen erneut darauf aufmerksam, dass wir keinen Einfluss auf der Inhalte der externen Links haben.

Links zu Dachorganisationen

Behindertensportverband Niedersachsen e. V.  –  Link

Der PARITÄTISCHE Braunschweig  –  Link

Links zu befreundeten Organisationen, Verbänden und Mitgliedsvereinen

Braunschweiger AIDS-Hilfe e. V.  –  Link

Braunschweiger Eltern-Kind-Treffen: „Kinder mit Behinderungen“ – Link

Evangelische Stiftung Neuerkerode  –  Link

KIBiS – Kontakt, Information und Beratung im Selbsthilfebereich  –  Link

KÖKI – Verein zur Förderung körperbehinderter Kinder e. V.  –  Link

Lebenshilfe Braunschweig e. V.  –  Link

SoVD Braunschweig – Sozialverband Deutschland e. V.  –  Link

Sonstige Links zu interessanten und nützlichen Seiten

Information zur Barrierefreiheit bei der Braunschweiger Verkehrs GmbH

***

Um Menschen mit Handicap, älteren Menschen und auch Familien mit Kindern die Urlaubsplanung zu erleichtern, wurde in Niedersachsen 2014 das bundesweit gültige  Zertifizierungs- und Kennzeichnungssystems „Reisen für Alle“ eingeführt.
Die Landesgesellschaft TourismusMarketing Niedersachsen GmbH zertifiziert Hotel, Restaurants und Freizietangeborte. Eine Suchfunktion rundet das Angebot ab.

***

Der Ratgeber „Barrierefrei Reisen bietet einen detaillierten Überblick über die Normen und Richtlinien zur Barrierefreiheit in Deutschland und in Europa. Außerdem finden man eine Auflistung der wichtigsten Regelungen für das barrierefreie Reisen im Flugzeug und in der Bahn.

***

Menschen mit Behinderungen sind besonders auf ihr Fahrzeug angewiesen, um unabhängig und mobil zu bleiben. Mit entsprechenden Hilfsmitteln oder Zusatzeinrichtungen am Auto steht sicherem Fahren nichts im Weg. Welche gesetzlichen Regelungen gibt es? Was muss beachtet werden, wenn der Führerschein gemacht wird? Welche finanzielle Unterstützung gibt es? MOTOR-TALK hat die wichtigsten Infos zum Thema barrierefreie Mobilität zusammengefasst.

***

Sperr-Notruf für GiroCard und Kreditkarten: 116 116
Sperrung auch für Sprach- und Hörgeschädigte per Fax: 116 116

Zur Einbindung von sprach- und hörgeschädigten Menschen in das neue Sicherheitssystem ist die Sperrvermittlung auch per Fax zu erreichen, da dieser Personenkreis in der Regel kein herkömmliches Telefon zur Sperrung benutzen kann. Daher ist der Sperr-Notruf 116 116 auch über einen textbasierten Dialog per Fax erreichbar.
Die Faxnummer lautet ebenfalls 116 116.

Das Fax wird von den Mitarbeitern des Sperr-Notrufs an den zuständigen Herausgeber zur Durchführung der Sperrung weitergeleitet. Eine Sperrung per E-Mail oder SMS ohne digitale Signatur ist nicht möglich.

Faxvorlagen für Sprach- und Hörgeschädigte
116 116 Sperrfax – girocard
116 116 Sperrfax – Kreditkarte

Zuletzt geändert: 2017-03-04