Projekte

Die EUTB Braunschweig ist am 01.01.2018, unter Trägerschaft des BEHINDERTENBEIRAT BRAUNSCHWEIG e. V. mit zwei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen an den Start gegangen.
Sie ist zentral gelegen in der Leopoldstraße 5 und barrierefrei zu erreichen, sowie mit einer rollstuhlgerechten Toilette ausgestattet.
Sollte es einem Ratsuchenden aber, trotz Barrierefreiheit, nicht möglich sein, uns aufgrund seiner körperlichen oder psychischen Verfassung, zu erreichen, so bieten wir auch Möglichkeit einer aufsuchenden Beratung.

Was ist die EUTB?

Die ergänzende, unabhängige Teilhabeberatung ist ein bundesweites Projekt, das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert wird.
Verankert ist sie im neuen, 2017 in Kraft getretenen Bundesteilhabegesetz.
Mit Beginn des Jahres 2018, wurden die ersten Beratungsstellen eröffnet und mittlerweile haben sich deutschlandweit rund 500 etabliert.

Wen berät die EUTB?
 
Die EUTB ist ein unentgeltliches Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung, von Behinderung bedrohte Menschen (z. B. chronisch kranke Menschen, Depressionen), sowie für deren Angehörige. Dabei ist es unerheblich um welche Art und Schwere der Behinderung oder chronischen Erkrankung es sich handelt.

Beraten wird zu Themen, welche die Rehabilitation und Teilhabe betreffen, wie zum Beispiel das Persönliche Budget, das die früheren Sachleistungen ersetzt und je nach Bedarf beschieden wird. Möglich ist hier zum Beispiel die Beantragung einer Haushaltshilfe, aber auch, wenn notwendig, einer 24-Stunden Assistenz.  Auch mit Fragen bezüglich der Beantragung des Schwerbehindertenausweises, eines Pflegegrads oder eines Hilfsmittels, kann man sich an uns wenden, ebenso mit Fragen die das Leben mit Behinderung allgemein angehen, wie Erfahrungen und der Umgang mit Diskriminierung.
Des Weiteren erfüllt die EUTB eine sogenannte „Lotsenfunktion“, das heißt, den Ratsuchenden bei Bedarf in ein passendes Angebot zu vermitteln, bzw. mögliche Angebote, wie z. B. Selbsthilfegruppen oder auch spezifischere Beratungsangebote, aufzuzeigen.

Was unterscheidet die EUTB von anderen Beratungsangeboten?

Die EUTB ist ein schon vorhandene Beratungs- und Informationsmöglichkeiten ergänzendes Beratungsangebot, das ausschließlich dem Ratsuchenden gegenüber verpflichtet, jedoch keinem Leistungsträger oder Leistungserbringer weisungsgebunden ist.

Ziel der Beratung in einer EUTB ist die Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung, durch Hilfe zur Selbsthilfe. Hierzu gehören die Aufklärung über unterschiedliche Angebote und Antragsverfahren, um Transparenz zu schaffen und durch den bürokratischen Dschungel zu lotsen.
Aufgrund dessen, basiert die Beratung auf der Methode des Peer-Counselings.
Peer-Counseling bedeutet Menschen mit Behinderung beraten Menschen mit Behinderung. Hierdurch soll ein Gespräch auf „Augenhöhe“ stattfinden, denn gleiche Erfahrungen und damit authentisches Verständnis, schaffen Vertrauen.

Kontakt

EUTB Braunschweig
Leopoldstraße 5
38100 Braunschweig
0531 128708-17/18

info@eutb-bs.de

 

Das Team

Rebecca Günzel
 Teilhabeberaterin

Tel.: 0531 12870817

E-Mail: r.guenzel@eutb-bs.de

 

Ann-Charlotte Liebig
Teilhabeberaterin

Tel.: 0531 12870818

E-Mail: folgt noch